Skip to main content

Tipps

Social-Media

In der heutigen digitalen Welt ist Social Media nicht mehr wegzudenken. Es bietet Handwerkerinnen und Handwerkern eine einzigartige Plattform, um ihre Arbeiten zu präsentieren, neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen und vor allem neue Azubis zu gewinnen. Doch oft fehlt es an Wissen und Strategien, um Social Media effektiv zu nutzen. Hier kommen Lea und Marta ins Spiel.

Bei der Aktion „Social Media Tipps“ präsentieren wir eine Serie von Videos, in denen Lea und Marta wertvolle Einblicke und praktische Ratschläge zu eurer Social Media Präsenz geben.

Jedes Video auf dieser Seite wird von einem detaillierten Beschreibungstext begleitet, der die wichtigsten Punkte zusammenfasst und zusätzliche Informationen bietet. So könnt ihr die Tipps nicht nur im Videoformat, sondern auch schriftlich nachvollziehen und in euren Alltag integrieren.

Das sind wir!

„Lea & Marta – das sind wir!“ Wir sind zwei Jugendliche, die euch zeigen möchten, wie ihr Social Media für eure Handwerksprojekte erfolgreich nutzen könnt. Bevor wir tiefer in die Materie eintauchen, möchten wir uns kurz vorstellen.

Wir sind beide 19 Jahre alt, zwei Azubis und verbringen, wie auch viele andere in unserem Alter, sehr viel Zeit auf Social-Media. Viele Unternehmen sind schon in den sozialen Medien aktiv und versuchen Azubis für ihren Betrieb zu gewinnen.

Mit den Best-Practice-Beispielen möchten wir euch explizite Videos und Accounts zeigen, die uns besonders angesprochen haben. Durch die Recherchen haben wir bestimmte Muster erkannt, die immer wieder dafür ausschlaggebend sind, dass wir den Betrieb gewählt haben. Diese möchten wir euch in Form kurzer praxisnaher Tipps hier auf der Seite zeigen und leicht verständlich aufschlüsseln.

Unser Ziel ist es, dass ihr euch im Dschungel der sozialen Medien zurechtfindet und erfolgreich für den Einsatz auf der Suche nach neuen Azubis nutzen könnt.

Qualität

Die Erstellung qualitativ hochwertiger Reels erfordert keine teure Ausrüstung oder professionelle Videoerfahrung. Mit ein paar einfachen Maßnahmen könnt ihr sicherstellen, dass eure Videos ansprechend und professionell wirken. Achtet auf klare Tonqualität, optimale Lichtverhältnisse und eine gute Bildauflösung, um eure Handwerksprojekte bestmöglich zu präsentieren. Authentizität und regelmäßige Beiträge helfen dabei, eine treue und engagierte Community aufzubauen.

Bildqualität und Auflösung

Es muss keine professionelle Kamera sein – eine gute Handykamera reicht oft aus. Achtet jedoch darauf, dass die Bildauflösung hoch genug ist und alle Personen klar und deutlich zu erkennen sind. Verwackelte oder unscharfe Aufnahmen wirken unprofessionell und können eure Botschaft abschwächen. Nutzt ein Stativ oder eine stabile Unterlage, um die Kamera ruhig zu halten. Außerdem solltet ihr von vorne herein das hochkante Format der Reels beachten und bei eurer Reel-Planung mit einbeziehen (9:16, Auflösung von mind. 1080 x 1920 Pixel).

Klare und deutliche Tonqualität

Der Ton spielt eine entscheidende Rolle in euren Videos. Ihr müsst immer klar und deutlich zu verstehen sein. Stellt sicher, dass der Abstand zwischen Sprecher und Mikrofon angemessen ist und Störgeräusche vermieden werden. Hintergrundgeräusche können ablenken und die Verständlichkeit beeinträchtigen. Ein einfaches Lavalier-Mikrofon oder ein externes Mikrofon für euer Smartphone kann hier einen großen Unterschied machen.

Tipps zur Verbesserung der Tonqualität

  1. Abstand und Positionierung: Haltet das Mikrofon in einem Abstand von etwa 15-30 cm vom Mund entfernt. Dies hilft, eine klare und deutliche Stimme ohne Übersteuerung zu gewährleisten.
  2. Vermeidung von Störgeräuschen: Sucht einen ruhigen Ort für eure Aufnahmen. Vermeidet laute Hintergrundgeräusche wie Verkehrslärm oder Wind. Falls nötig, verwendet Geräuschunterdrückungs-Software oder Apps, um unerwünschte Geräusche zu minimieren.
  3. Testaufnahmen: Macht vor der endgültigen Aufnahme immer Testaufnahmen, um die Tonqualität zu überprüfen und sicherzustellen, dass alles klar verständlich ist.

Optimale Lichtverhältnisse

Bezieht die Lichtverhältnisse in eure Planung mit ein. Gute Beleuchtung ist essenziell, um Personen und Objekte klar und deutlich zu erkennen. Achtet darauf, dass keine Über- oder Unterbelichtung vorliegt. Natürliches Licht kann oft die beste Option sein, aber auch preiswerte LED-Leuchten können helfen, euer Set optimal auszuleuchten. Positioniert euch so, dass das Licht gleichmäßig auf euch fällt und keine harten Schatten wirft.

Tipps zur Verbesserung der Lichtverhältnisse

  1. Natürliche Lichtquellen nutzen: Nutzt Tageslicht so gut wie möglich. Positioniert euch in der Nähe von Fenstern, aber vermeidet direktes Sonnenlicht, das harte Schatten werfen kann.
  2. Künstliche Beleuchtung: Wenn natürliches Licht nicht ausreicht, verwendet weiche, diffuse Lichtquellen wie LED-Ringlichter oder Softboxen. Diese erzeugen ein gleichmäßiges und angenehmes Licht.
  3. Positionierung der Lichtquellen: Stellt die Lichter so auf, dass sie von vorne oder leicht seitlich auf euch scheinen. Vermeidet starkes Gegenlicht, da dies zu Unterbelichtung führen kann.

Interaktion

Soziale Medien bieten zahlreiche Möglichkeiten, um mit Inhalten zu interagieren und eine stärkere Verbindung zu eurer Community aufzubauen. Zu den wichtigsten Interaktionsmöglichkeiten gehören Liken, Kommentieren, Teilen und Speichern. Jede dieser Aktionen hat ihre eigenen Vorteile und kann eure Reichweite und Engagement signifikant steigern. Hier erfahrt ihr, wie ihr diese Funktionen optimal nutzen könnt.

Liken: Die einfachste Form der Anerkennung

Das Liken von Beiträgen ist die grundlegendste und am häufigsten genutzte Interaktionsform in den sozialen Medien. Ein Like zeigt dem Ersteller des Inhalts, dass der Beitrag gut ankommt und geschätzt wird. Für Handwerksbetriebe ist es eine einfache Möglichkeit, positive Rückmeldungen zu erhalten und das Engagement zu messen.

Vorteile des Likens:

  • Sichtbarkeit erhöhen: Je mehr Likes ein Beitrag erhält, desto wahrscheinlicher ist es, dass er von Algorithmen bevorzugt wird und somit mehr Menschen erreicht.
  • Schnelle Rückmeldung: Likes geben sofortiges Feedback darüber, wie gut eure Inhalte bei der Zielgruppe ankommen.
  • Einfach und schnell: Ein Like ist nur einen Klick entfernt und die einfachste Möglichkeit, Wertschätzung zu zeigen.

Kommentieren: Interaktion und Engagement fördern

Kommentare sind eine tiefere Form der Interaktion und bieten die Möglichkeit, direktes Feedback, Fragen oder Meinungen auszutauschen. Sie fördern den Dialog und schaffen eine stärkere Verbindung zwischen euch und eurer Community.

Vorteile des Kommentierens:

  • Direkter Austausch: Kommentare ermöglichen es, direkt mit eurer Community zu kommunizieren und auf Fragen oder Anregungen einzugehen.
  • Engagement erhöhen: Beiträge mit vielen Kommentaren werden als besonders engagierend wahrgenommen und bevorzugt angezeigt.
  • Vertrauen aufbauen: Durch aktive Teilnahme an den Diskussionen könnt ihr euer Fachwissen demonstrieren und Vertrauen bei euren Followern aufbauen.

Teilen: Reichweite erweitern

Das Teilen von Beiträgen ist eine kraftvolle Möglichkeit, eure Inhalte über eure bestehenden Follower hinaus zu verbreiten. Wenn ein Beitrag geteilt wird, erreicht er nicht nur die Person, die ihn teilt, sondern auch deren gesamte Follower-Basis.

Vorteile des Teilens:

  • Neue Zielgruppen erreichen: Durch das Teilen können eure Beiträge einem breiteren Publikum präsentiert werden, das sonst vielleicht nicht auf eure Inhalte gestoßen wäre.
  • Virale Effekte nutzen: Wenn ein Beitrag häufig geteilt wird, kann er viral gehen und so eine enorm hohe Reichweite erzielen.
  • Empfehlungen generieren: Geteilte Inhalte werden oft als persönliche Empfehlung wahrgenommen, was deren Glaubwürdigkeit und Attraktivität erhöht.

Speichern: Langfristige Wertschätzung

Die Speicherfunktion ermöglicht es Nutzern, Beiträge für später zu speichern. Dies ist besonders nützlich für Inhalte, die wertvolle Informationen oder inspirierende Ideen enthalten, die man später wieder abrufen möchte.

Vorteile des Speicherns:

  • Langfristige Nutzung: Gespeicherte Beiträge können immer wieder aufgerufen werden, was ihre langfristige Relevanz erhöht.
  • Inhaltsbibliothek aufbauen: Nutzer können eine Sammlung von hilfreichen oder inspirierenden Beiträgen erstellen, die sie jederzeit konsultieren können.
  • Engagement-Signal: Das Speichern eines Beitrags signalisiert den sozialen Medien, dass der Inhalt wertvoll ist, was sich positiv auf die Reichweite auswirken kann.

Untertitel

Untertitel in Reels sind ein mächtiges Werkzeug, um die Reichweite und das Engagement eurer Videos zu steigern. Sie machen eure Inhalte zugänglicher, verständlicher und ansprechender für eine breitere Zielgruppe. Indem ihr Untertitel in eure Social Media Strategie integriert, zeigt ihr nicht nur eure Professionalität, sondern auch eure Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse eurer Zuschauer.

Erhöhung der Zugänglichkeit

Untertitel machen eure Inhalte für ein breiteres Publikum zugänglich. Menschen mit Hörbehinderungen oder solchen, die in lauten Umgebungen sind, können eure Botschaft durch Untertitel trotzdem erfassen. Dies zeigt eurem Publikum, dass ihr inklusiv denkt und alle potenziellen Azubis berücksichtigt.

Vorteile der erhöhten Zugänglichkeit:

  • Barrierefreiheit: Menschen mit Hörverlust können eure Inhalte vollständig verstehen.
  • Öffentliche Räume: Zuschauer in lauten Umgebungen oder öffentlichen Verkehrsmitteln können eure Reels problemlos verfolgen.
  • Internationale Reichweite: Untertitel in verschiedenen Sprachen können euch helfen, ein globales Publikum zu erreichen.

Verbesserte Verständlichkeit

Auch für Zuschauer, die keine Hörprobleme haben, können Untertitel die Verständlichkeit eurer Videos erheblich verbessern. Dialekte, Akzente oder Hintergrundgeräusche können manchmal die Audioqualität beeinträchtigen. Untertitel stellen sicher, dass eure Botschaft klar und deutlich ankommt.

Förderung des Engagements

Untertitel können die Aufmerksamkeit der Zuschauer erhöhen und sie länger an eure Videos binden. Studien zeigen, dass Videos mit Untertiteln tendenziell höhere Engagement-Raten aufweisen, da sie die Aufmerksamkeit der Zuschauer länger halten.

Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Untertitel bieten zusätzliche Textinformationen, die von Suchmaschinen indexiert werden können. Dies kann dazu beitragen, die Sichtbarkeit eurer Videos zu erhöhen und sie für relevante Suchanfragen besser auffindbar zu machen.

Do's & Dont's

Mit diesen Do’s und Don’ts könnt ihr sicherstellen, dass eure Reels ansprechend, authentisch und professionell wirken. Zeigt euer Team, arbeitet in natürlichen Umgebungen, bringt Humor und Freude ein und vermeidet steife, unfreundliche Darstellungen, langweilige Hintergründe und überlange Inhalte.

Do’s: Was ihr unbedingt tun solltet

Team und Azubis einbeziehen:

Zeigt euer Team und eure Auszubildenden in den Videos. Dies verleiht euren Inhalten Authentizität und menschliche Wärme. Zuschauerinnen und Zuschauer schätzen es, die Gesichter hinter den Projekten zu sehen, und es fördert das Gemeinschaftsgefühl innerhalb eures Betriebs. Außerdem bekommen potenzielle Azubis sofort einen guten Einblick in den Betrieb und ihre zukünftigen Aufgaben.

Natürliche Umgebung nutzen:

Filmt in einer Umgebung, wo ihr euch zu Hause fühlt und die eure Arbeit authentisch und realistisch darstellt. Eure Werkstatt, Baustellen oder andere Arbeitsorte sind ideal, um die tatsächliche Atmosphäre eurer Arbeit zu vermitteln.

Humor einsetzen:

Humorvolle Inhalte ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und bleiben länger im Gedächtnis der Zuschauerinnen und Zuschauer. Verwendet humorvolle Elemente, um eure Reels unterhaltsam und ansprechend zu gestalten.

Mit Spaß an die Sache gehen:

Lasst eure Begeisterung und Freude an der Arbeit durchscheinen. Positive Energie ist ansteckend und zieht Azubis an, die ebenfalls Lust auf das Handwerk und etwas zur positiven Umgebung beitragen möchten.

Don’ts: Was ihr vermeiden solltet

Steif und gezwungen wirken:

Vermeidet es, zu steif oder unnatürlich zu wirken. Authentizität ist der Schlüssel zum Erfolg. Seid entspannt und lasst eure Persönlichkeit durchscheinen. Zum Beispiel könnt ihr statt einer starren Präsentation, eine lockere Unterhaltung oder spontane Momente aus eurem Arbeitsalltag zeigen.

Unfreundlich sein:

Unfreundliches Verhalten und negative Einstellungen schrecken potenzielle Azubis ab, da sie davon ausgehen, dass derselbe Umgang innerhalb des Betriebs herrscht. Seid stets höflich und positiv, um eine angenehme und einladende Atmosphäre zu schaffen. Vermeidet beispielsweise kritische oder negative Kommentare über Kolleginnen, Kollegen, Kundinnen oder Kunden und konzentriert euch auf positive Geschichten und Erfolge.

Weiße Wand als Hintergrund:

Eine weiße Wand als Hintergrund wirkt langweilig und unpersönlich. Nutzt interessante und relevante Hintergründe, die eure Arbeit und eure Umgebung authentisch darstellen. Ihr könnt vor euren Werkzeugen, fertigen Projekten oder in einem belebten Teil der Werkstatt filmen, um mehr Tiefe und Interesse zu erzeugen.

Zu lange Inhalte:

Reels sollten kurz und auf den Punkt gebracht sein. Lange Videos können die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauerinnen und Zuschauern überfordern. Haltet eure Inhalte prägnant und fokussiert. Anstatt beispielsweise einen gesamten Arbeitstag in einem Reel zu zeigen, konzentriert euch auf einen interessanten oder lehrreichen Ausschnitt, der in 30 bis 60 Sekunden passt.

Untertitel 02: Positionierung der Untertitel

Die mittige Platzierung von Untertiteln in euren Reels und Videos ist wichtig, um das Nutzererlebnis nachhaltig zu verbessern. Durch die zentrale Position werden Untertitel schneller erfasst, es gibt weniger Ablenkungen, und das Layout wirkt einheitlich und professionell. Zudem stellt ihr sicher, dass sie auf verschiedenen Geräten optimal angezeigt und nicht durch die unterschiedlichen Formate innerhalb der Plattformen abgeschnitten werden.

Bessere Lesbarkeit

Die mittige Platzierung der Untertitel stellt sicher, dass sie direkt im Sichtfeld der Zuschauerinnen und Zuschauer liegen. Das menschliche Auge tendiert dazu, sich auf die Mitte des Bildschirms zu konzentrieren, wodurch mittig platzierte Untertitel leichter und schneller erfasst werden können.

Weniger Ablenkung

Untertitel am unteren Rand des Bildschirms können durch andere Elemente der Benutzeroberfläche, wie Bedienelemente oder Kommentare, verdeckt werden. Durch die Positionierung in der Mitte wird dieses Problem vermieden, und die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich vollständig auf den Inhalt konzentrieren.

Einheitliches Layout

Eine mittige Platzierung der Untertitel schafft ein einheitliches und professionelles Erscheinungsbild. Dies kann besonders wichtig sein, wenn ihr verschiedene Arten von Inhalten erstellt und eine konsistente visuelle Identität beibehalten möchtet.

Bessere Kompatibilität mit verschiedenen Bildschirmen

Die Bildschirmgröße und -auflösung können stark variieren, je nachdem, ob Zuschauerinnen und Zuschauer euer Video auf einem Smartphone, Tablet oder Computer ansehen. Mittig platzierte Untertitel passen sich besser an verschiedene Bildschirmgrößen an und bleiben immer im Sichtfeld.

Blick hinter die Kulissen

“Blick hinter die Kulissen”-Videos sind ein mächtiges Werkzeug zur Gewinnung neuer Auszubildender. Sie bieten potenziellen Azubis authentische Einblicke in euren Betrieb, stärken das Vertrauen und machen eure Ausbildung attraktiver. Durch die gezielte und regelmäßige Nutzung solcher Videos könnt ihr die Vorzüge eurer Ausbildung hervorheben, eine positive Arbeitsatmosphäre zeigen und letztlich mehr junge Menschen für eine Karriere in eurem Handwerksbetrieb begeistern.

Erhöhung der Transparenz:

Transparenz ist ein Schlüsselfaktor, wenn es darum geht, das Vertrauen potenzieller Auszubildender zu gewinnen. Indem ihr zeigt, wie der Arbeitsalltag bei euch aussieht und welche Tätigkeiten eure Azubis ausführen, können sich Interessierte ein realistisches Bild von der Ausbildung machen.

Stärkung der Attraktivität des Ausbildungsbetriebs:

“Blick hinter die Kulissen”-Videos ermöglichen es euch, die Vorteile und besonderen Merkmale eurer Ausbildung hervorzuheben. Ihr könnt zeigen, was eure Ausbildung von anderen abhebt und welche besonderen Möglichkeiten ihr bietet.

Demonstration der Arbeitsatmosphäre:

Videos, die das Arbeitsumfeld und die Teamdynamik zeigen, geben potenziellen Azubis ein Gefühl dafür, wie es ist, in eurem Betrieb zu arbeiten. Eine positive und unterstützende Arbeitsatmosphäre kann ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Ausbildungsbetriebs sein.

Hervorhebung von Weiterbildungsmöglichkeiten:

Durch die Darstellung von Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten könnt ihr zeigen, dass eine Ausbildung bei euch nicht nur eine kurzfristige Entscheidung ist, sondern langfristige Karrierechancen bietet.

Förderung von Authentizität und Glaubwürdigkeit:

Authentische Einblicke in den Arbeitsalltag und echte Stimmen aus dem Team schaffen Glaubwürdigkeit. Potenzielle Azubis sehen, dass die Darstellung nicht geschönt, sondern realistisch ist.

Fokussierung auf Azubi-Perspektiven:

Zeigt bewusst die Perspektive der Auszubildenden. Lasst sie über ihre Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolge sprechen. Dies gibt potenziellen Azubis eine direkte und ehrliche Sicht auf die Ausbildung.

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Outtake-Videos bieten eine einzigartige und effektive Möglichkeit, die menschliche Seite eures Handwerksbetriebs zu zeigen und potenzielle Auszubildende zu gewinnen. Durch die Förderung von Authentizität, Menschlichkeit und einer positiven Arbeitsatmosphäre könnt ihr euch als attraktiver Ausbildungsbetrieb positionieren. Die unterhaltsamen und sympathischen Inhalte solcher Videos erhöhen nicht nur die Reichweite und das Engagement eurer Social Media Kanäle, sondern stärken auch eure Arbeitgebermarke und ziehen junge Talente an.

Förderung der Authentizität:

Outtake-Videos zeigen echte, ungefilterte Momente hinter den Kulissen. Sie vermitteln, dass es im Arbeitsalltag nicht immer perfekt zugeht und dass Fehler und Missgeschicke normal sind. Dies schafft ein authentisches Bild eures Betriebs. Schneidet beispielsweise absichtlich lustige Versprecher oder kleine Missgeschicke in eure Reels oder ladet sie gesammelt als ein eigenes Reel hoch.

Unterhaltsamer Content:

Outtake-Videos sind oft humorvoll und unterhaltsam, was die Zuschauerbindung erhöht. Humorvolle Inhalte werden gerne geteilt und kommentiert, was die Reichweite und das Engagement eurer Social Media Kanäle steigert.

Attraktivität des Ausbildungsbetriebs:

Outtake-Videos können potenziellen Auszubildenden zeigen, dass euer Betrieb ein lebendiger und angenehmer Arbeitsplatz ist. Sie signalisieren, dass bei euch auch der Spaß nicht zu kurz kommt und dass ihr Wert auf eine gute Teamatmosphäre legt.

Ansprache der richtigen Zielgruppe:

Junge Menschen, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, legen großen Wert auf eine angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre. Outtake-Videos sprechen diese Zielgruppe direkt an und können sie dazu motivieren, sich bei euch zu bewerben.

Hashtags

In der heutigen digitalen Landschaft sind Hashtags ein unverzichtbares Werkzeug für erfolgreiche Social Media Strategien. Sie helfen dabei, Inhalte sichtbarer zu machen, die Reichweite zu erhöhen und Zielgruppen gezielt anzusprechen.

Erhöhung der Sichtbarkeit

Erreichung einer größeren Zielgruppe:

Hashtags ermöglichen es, dass eure Posts von Menschen gesehen werden, die nach bestimmten Themen oder Interessen suchen. Dadurch könnt ihr eure Inhalte einem breiteren Publikum zugänglich machen, das sonst möglicherweise nicht auf euren Account gestoßen wäre.

Trend-Nutzung:

Durch die Verwendung von trendenden Hashtags könnt ihr euch an aktuellen Gesprächen und Themen beteiligen. Dies erhöht die Chance, dass eure Beiträge von einer großen Anzahl von Nutzern gesehen werden, die sich gerade für diesen Trend interessieren.

Zielgerichtete Ansprache

Nischen-Hashtags:

Mit spezifischen Hashtags könnt ihr genau die Zielgruppe erreichen, die sich für eure Dienstleistungen oder Produkte interessiert. Dies ist besonders nützlich für Handwerksbetriebe, die eine sehr spezifische Kundengruppe ansprechen möchten.

Lokale Hashtags:

Durch die Nutzung von lokalen Hashtags könnt ihr eure Posts für Menschen sichtbar machen, die in eurer Nähe leben und potenziell eine Ausbildung in einem Betrieb bei euch in der Nähe machen möchten.

Titelbild

Titelbilder für Reels helfen dabei, die Aufmerksamkeit der Nutzerinnen und Nutzer zu gewinnen, euer Profil visuell konsistent zu halten und die Botschaft eurer Videos klar zu kommunizieren. Durch die strategische Auswahl und Gestaltung von Titelbildern könnt ihr die Sichtbarkeit und das Engagement eurer Reels erhöhen, was letztlich zu mehr Followern und einer stärkeren Online-Präsenz führt.

Warum Titelbilder bei Reels wichtig sind

Erster Eindruck zählt:

Das Titelbild ist das erste, was Nutzerinnen und Nutzer sehen, wenn sie durch ihre Feeds oder euer Profil scrollen. Ein ansprechendes Titelbild kann das Interesse wecken und Nutzerinnen und Nutzer dazu bringen, auf euer Reel zu klicken.

Visuelle Konsistenz:

Einheitliche und gut gestaltete Titelbilder tragen zur ästhetischen Konsistenz eures Instagram-Profils bei. Ein gut durchdachtes Erscheinungsbild kann professioneller wirken und die Marke stärken.

Botschaft vermitteln:

Titelbilder bieten die Möglichkeit, eine Vorschau oder den Hauptinhalt des Reels zu vermitteln. So können Nutzerinnen und Nutzer sofort erkennen, worum es in dem Video geht, und entscheiden, ob es für sie relevant ist.

Höheres Engagement:

Reels mit ansprechenden Titelbildern neigen dazu, mehr Klicks und Interaktionen zu generieren. Je ansprechender das Titelbild, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzerinnen und Nutzer das Video ansehen und mit ihm interagieren.

Wie Titelbilder auf Instagram für Reels funktionieren

Titelbild auswählen:

Beim Hochladen eines Reels bietet Instagram die Möglichkeit, ein Titelbild auszuwählen. Ihr könnt entweder ein Standbild aus dem Video selbst wählen oder ein eigenes Bild hochladen.

Schritte:

1. Nachdem ihr euer Reel erstellt habt, klickt auf “Cover” (Titelbild) am unteren Bildschirmrand.
2. Ihr könnt durch das Video scrollen und einen Frame als Titelbild auswählen oder auf “Add from Camera Roll” (Aus der Kamerarolle hinzufügen) klicken, um ein eigenes Bild hochzuladen.

Titelbild anpassen:

Instagram erlaubt es euch, das hochgeladene Titelbild zu verschieben und zu zoomen, um sicherzustellen, dass es perfekt aussieht. Nutzt diese Funktion, um das Titelbild optimal anzupassen.

Tipps:

  • Wählt ein Bild, das klar und nicht überladen ist.
  • Vermeidet Text, der abgeschnitten werden könnte.
  • Stellt sicher, dass wichtige Elemente in der Mitte des Bildes sind, da Ränder in der Vorschau möglicherweise nicht sichtbar sind.

Visuelle Inhalte

Visuelle Inhalte sind ein unverzichtbares Element jeder erfolgreichen Social Media Strategie. Sie helfen, die Aufmerksamkeit zu gewinnen, die Engagement-Raten zu steigern, Informationen effektiver zu vermitteln und die Markenidentität zu stärken. Für Handwerksbetriebe und andere Unternehmen bieten visuelle Inhalte die Möglichkeit, ihre Arbeit authentisch und ansprechend zu präsentieren, was letztendlich zu höherer Reichweite, besseren Kundenbeziehungen und gesteigertem Umsatz führt. Indem ihr in qualitativ hochwertige visuelle Inhalte investiert und diese regelmäßig auf euren Social Media Kanälen teilt, könnt ihr eure Online-Präsenz optimieren und diese besser zur Azubigewinnung einsetzen.

Warum visuelle Inhalte so wichtig sind

Menschen reagieren besser auf visuelle Inhalte:

Studien haben gezeigt, dass das menschliche Gehirn visuelle Informationen schneller verarbeitet als Text. Bilder und Videos können in Sekundenbruchteilen Aufmerksamkeit erregen und Emotionen hervorrufen. Ein auffälliges Bild oder ein kurzes, spannendes Video kann sofort das Interesse eines Nutzers wecken, während er durch seinen Feed scrollt.

Erhöhte Engagement-Raten:

Beiträge mit visuellen Inhalten erzielen in der Regel höhere Engagement-Raten in Form von Likes, Kommentaren und Shares. Dies liegt daran, dass visuelle Inhalte ansprechender sind und leichter konsumiert werden können.

Bessere Informationsvermittlung:

Visuelle Inhalte können komplexe Informationen und Botschaften auf einfache und verständliche Weise vermitteln. Infografiken, Diagramme und Illustrationen helfen dabei, Daten und Fakten anschaulich darzustellen.

Stärkung der Markenidentität:

Durch konsistente visuelle Inhalte können Unternehmen ihre Markenidentität stärken. Ein einheitliches Erscheinungsbild in Farbe, Stil und Design hilft dabei, die Wiedererkennbarkeit zu erhöhen und das Markenimage zu festigen.