Skip to main content

... zeigen, wie's geht!

Azubis gewinnen über Social-Media. Wir präsentieren euch unsere Favoriten!

Wir zeigen euch, was funktioniert!

Hallo, wir sind Lea und Marta, zwei 19-jährige Azubis aus der Generation Z und Teil deiner Zielgruppe. In unserer Freizeit verbringen wir viel Zeit auf Social-Media-Kanälen, so wie viele andere in unserem Alter. Wir sind vor allem auf Instagram, TikTok und YouTube unterwegs. Facebook ist für uns nicht so relevant.

Viele Unternehmen sind in den sozialen Medien aktiv. Täglich werden wir von zahlreichen Jobangeboten überschüttet. Nur wenige schaffen es, unsere Aufmerksamkeit zu gewinnen. Wie kannst du dich von der Masse abheben und bei der Gen Z punkten? Als Inspiration teilen wir alle zwei Wochen Best-Practice-Beispiele aus dem Handwerk, die uns besonders angesprochen haben. Wir stellen die Betriebe vor und erzählen, was uns an den Beiträgen gut gefallen hat. Am Ende gibt Anja Cordes vom Institut für Betriebsführung (itb) jeweils eine wissenschaftlich fundierte Einschätzung ab.

Begleitend zu der Aktion möchten wir euch Tipps für eure Social Media Kanäle an die Hand geben, die leicht umzusetzen sind. Wenn ihr nichts verpassen wollt, folgt uns am besten. Wir würden uns sehr freuen!

Direkt zum Fundstück

Tipps

Wir haben für euch Tipps für euer Social Media gesammelt und fügen immer weiter neue hinzu. Viel Spaß bei der Umsetzung!

Nichts mehr verpassen!

Folge uns gerne auf unseren Kanälen:

Instagram

LinkedIn

Facebook

Unser aktuelles Fundstück

Um langfristig einen Eindruck bei deinen potenziellen Azubis zu hinterlassen, reicht es nicht aus, ein gutes Video zu haben. Du solltest immer deinen Gesamtauftritt im Blick haben, um potenzielle Azubis auf deine Website zu locken. Decken sich das Gesamtbild mit den Vorstellungen des potenziellen Azubis, erhöhen sich die Chancen für Bewerbungen. In den nächsten Wochen stellen Lea und Marta Betriebe vor, die nicht nur mit einzelnen Videos überzeugt haben, sondern mit dem ganzen Social-Media-Account.

Schlüter Systems

STECKBRIEF

Gründung: 1966
Unternehmenssitz: Iserlohn
Betriebsgröße: 80 MitarbeiterInnen, davon 4 Azubis

Tätigkeitsschwerpunkt:
Profile, Verlegevorbereitung und Entwässerung, Heizsysteme, Balkone und Terassen, Verarbeitungshilfen

Website: www.eu.schluter.com
Instagram: @schluetersystems @schlueterazubis
TikTok: @schlueterazubis

Das Unternehmen Schlüter Systems ist auf Instagram, TikTok und YouTube aktiv. Auf YouTube veröffentlichen sie in regelmäßigen Abständen Videos rund um ihre Produkte. Auf Instagram führen sie zwei Accounts. Der Eine zielt auf die Kundschaft ab, der andere ist ausschließlich für die Azubigewinnung gedacht. Auch auf TikTok sind sie sehr aktiv und laden regelmäßig Videos zu den Azubis hoch.

TikTok

@schlueterazubis

Instagram

@schlueterazubis

Betrieb legt wert auf Azubis!

Marta

Ich finde es super, dass es einen seperaten Account für die Azubi-Inhalte gibt. Dadurch und durch die super coolen und lustigen Inhalte habe ich sofort das Gefühl bekommen, dass der Betrieb Wert auf die Azubis im Unternehmen legt. So habe ich umgehend Lust bekommen, dort zu arbeiten!

Fazit

Wertschätzung

100%

Content

90%

Separater Account

100%

Die Seite hat mich sofort zum Lächeln gebracht!

Lea

Die Seite ist superwitzig und hat mich sofort zum Lächeln gebracht. Die Dinge, die dargestellt werden, werden nicht nur beschrieben, sondern es wird auch gezeigt, wie sie im Alltag genutzt werden. In dem Video finde ich es auch gut, dass mehrere Tätigkeiten bei der Ausbildung gezeigt werden. Die unterschiedlichen Menschen, die auf verschiedene Weisen vorgestellt werden, gestalten den Account und die Videos sehr spannend.

Fazit

Wertschätzung

100%

Content

100%

Separater Account

90%

Attraktive Anreize

Anja Cordes
Institut für Betriebsführung im DHI e. V.

Gerade im Handwerk als „Ausbilder der Nation“ hat die Ausbildung einen hohen Stellenwert für die Fachkräftesicherung. Folglich sollte auch den Auszubildenden im Betrieb eine wichtige Rolle zukommen – Schlüter Systems zahlt darauf ein und fokussiert mit ihrem Social-Media-Auftritt stark auf ihre Auszubildenden. Aus Sicht der Forschung kann dies aus mehreren Gründen sinnvoll sein:

  • Indem Schlüter Systems ihre Azubis auf Social Media präsentieren und authentische sowie humorvolle Eindrücke der Ausbildung geben, den Arbeitsalltag zeigen und die Azubis vorstellen, wird das Publikum – zukünftige Auszubildende – direkt angesprochen.
  • Studien zeigen, dass Nutzerinnen und Nutzer sozialer Medien Wert auf eine authentische Interaktion legen. Zudem nutzen gerade junge Menschen Social Media, um potenzielle Arbeitgeber zu recherchieren und sich über Karrieremöglichkeiten zu informieren.
  • Die Beiträge über Azubis können die Aktivität auf dem Social-Media-Kanal erhöhen, da sie häufig von Freunden, Familie und anderen Interessierten geteilt und weiterverbreitet werden. Dies kann die Sichtbarkeit des Betriebs erhöhen und die Reichweite seiner Botschaften vergrößern.
  • Indem Schlüter Systems ihre Azubis auf Social Media fördern und unterstützen, schaffen sie eine Atmosphäre, die junge Menschen anzieht und bindet. Dies kann dazu beitragen, eine talentierte und engagierte Belegschaft aufzubauen, die langfristig zum Erfolg des Unternehmens beiträgt.

Was ist Social Media?

Social Media bezeichnet digitale Plattformen und Anwendungen, die es Menschen ermöglichen, Inhalte zu erstellen, zu teilen und miteinander zu interagieren. Diese Plattformen, darunter beliebte Kanäle wie Instagram, Facebook, TikTok und YouTube, bieten euch die Möglichkeit, eure Betriebe zu präsentieren und qualifizierte Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Auszubildende sowie neue Kunden zu gewinnen.

Eine durchdachte Präsenz hebt euer Unternehmen von der Konkurrenz ab. Kreative Posts, innovative Kampagnen und regelmäßige Aktualisierungen hinterlassen einen positiven Eindruck bei Kunden und Kundinnen sowie potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Mit gezieltem Einsatz erreicht ihr mehr Sichtbarkeit und Reichweite, insbesondere bei der Generation Z, die Social Media als natürlichen Ort zur Arbeitssuche nutzt. Die Jugendlichen sind überwiegend auf den Plattformen Instagram, TikTok und YouTube unterwegs. Durch ansprechende Inhalte und gezielte Ansprache auf den Kanälen könnt ihr erfolgreich Auszubildende gewinnen und euch als attraktiven Ausbildungsbetrieb positionieren.

TikTok

TikTok ist ein soziales Netzwerk mit dem Fokus auf kurze, kreative Videos. Im Vordergrund steht die Musik, zu der unterschiedliche Formate wie z.B. Tanz, News, Fashion und Comedy verbreitet werden.

Zielgruppe:
14 - 19 Jahre

Instagram

Die App bietet ein soziales Netzwerk zum Hochladen, Teilen und Kommentieren von Bildern und Videos. Dabei liegt der Fokus auf Lebendigkeit, Emotion und Echtheit. Lange Videos werden weniger oft angesehen.

Zielgruppe:
16 - 29 Jahre

YouTube

YouTube ist eine Plattform für rein audiovisuelle Medien. Im Vordergrund stehen Videos, die länger als fünf Minuten dauern. Zusätzlich gibt es die Funktion "Shorts" für kurze, prägnante Videos, ähnlich wie bei TikTok und Instagram.

Zielgruppe:
14 - 25 Jahre

Unsere vorherige Aktion:

Erwecke dein Plakat zum Leben!

Neue Wege in der Mitarbeitergewinnung durch Augmented Reality (AR).

Zusammen mit "DAS BESTE AM HANDWERK" bieten wir dir die Möglichkeit, anhand von Augmented Reality (AR) ein "lebendes" Plakat zu erstellen. Binde mittels dieser Technik deine Videobotschaft - das kann die Suche nach einem neuen Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin sein - in ein Printprodukt ein und erwecke es so zum Leben.

Hier gibt's alle Infos